TAS – Trainingstherapie gegen Apnoe und Schnarchen

TAS ist aus der Arbeit und Forschung der beiden Spezialisten für „neurophysiologische Myofunktionen“ Dr. Klaus und Sabine Berndsen hervorgegangen. Über viele Jahre entwickelten Sie wirksame Behandlungsverfahren, die vorrangig bei schweren Ess-, Trink-, Atem- und Sprechstörungen, sowie bei Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich angewendet werden.

Durch umfangreiche Kenntnisse über das Zusammenwirken wichtiger Muskelkettenfunktionen und der Einflussnahme auf neuronale Muster, gelang Berndsen/Berndsen die Entwicklung einer einfachen Trainingstherapie gegen Schnarchen und Schlafapnoe. Ausgebildete Spezialisten (Ärzte, Therapeuten) übernehmen dabei „Trainerfunktionen“ und konzentrieren ihre Arbeit auf Anleitung, Beratung und Erfolgskontrollen..

Die TAS-Trainingstherapie richtet sich gegen Beeinträchtigung des gesunden Schlafes durch Schnarchen und Schlafapnoe.

Die TAS-Trainingstherapie richtet sich gegen Beeinträchtigungen des gesunden Schlafes durch Schnarchen und Schlafapnoe.

Die notwendigen Trainingsgeräte sind preiswert, die Therapie ist leicht verständlich, erfordert einen geringen Zeitaufwand und kann sofort begonnen werden. Die Wirksamkeit der TAS wurde u.a. durch wissenschaftliche Studien belegt. Bei allen Patienten hat sich ein guter bis sehr guter Erfolg eingestellt.

Für wen ist TAS geeignet?

Die Therapie richtet sich an alle, bei denen der Schlaf durch Schnarchen und Schlafapnoe beeinträchtigt wird. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Schnarchen handelt, was lediglich den Partner stört oder um ausgeprägte Formen von Schlafapnoe. In allen Anwendungsfällen zielt die TAS auf Besserung und Aufhebung der Störung ab.

Therapieziele

  • Harmonisierung und Stärkung von Muskeln und Gewebe der Kopf-, Mund-, Nackenregion
  • Straffung des Gewebes in Mund- und Rachenraum
  • Abbau von Fehlfunktionen
  • Entwicklung korrekter neurophysiologischer Bewegungsmuster
  • Nächtlicher Mundschluss
  • Aufbau der natürlichen Zungenruhelage (Parkposition der Zunge)
  • Aufbau und Stabilisierung der Nasenatmung
  • Gesunder, ruhiger Schlaf ohne Hilfsmittel
  • Stabilisierung der Kopfbalance
TAS fördert den gesunden ruhigen Schlaf ohne Hilfsmittel.

TAS fördert gesunden und ruhigen Schlaf ohne Hilfsmittel.

Bestandteile der Therapie

FaceFormer individual und FaceFormer anatomical

FaceFormer individual und FaceFormer anatomical

  • Anamnese, Myokraftmessung, Beratung und Einführung in die TAS
  • Abdrucknahme und Anfertigung eines Oberkiefermodels aus Gips
  • 1 Stück Face Former
  • 1 Stück OSP (individuelle Anfertigung)
  • Schriftliches Therapieprogramm
  • Über den Zeitraum von 4 Monaten 4 Sitzungen (jeweils 30 Minuten) Kontrolle und Beratung
  • Abschliessende Myokraftmessung
OSP - Orale Stimulationsplatte

OSP – Orale Stimulationsplatte

Kombinationstherapie – Ist TAS mit anderen Methoden kombinierbar?

TAS ist eine sinnvolle Unterstützung anderer Behandlungsverfahren. Da z.B. Atemhilfsgeräte (CPAP und BIPAP) zur lebenslangen nächtlichen Anwendung vorgesehen sind, fehlen dem Patienten jegliche Aussichten auf einen gesunden „Schlaf ohne Krücken“. Durch TAS kann der Patient nicht nur sein Schnarchen, sondern auch seine Abhängigkeit zu Hilfsgeräten verlieren.

Operationen sind stets mit einem Risiko verbunden und leider auch oft ungeeignet und unwirksam. Auch sind nach einiger Zeit Rückfälle in den alten Zustand nicht selten. Darum ist es besonders sinnvoll den Zustand einer erfolgreich verlaufenen Operation durch TAS dauerhaft zu erhalten.